• Anfahrt
  • Ausbildung
  • Beratung
  • Bewerberinformationspflichten
  • Bildergalerie
  • Buchen
  • Covid 19
  • Datenschutz
  • FAQ
  • Feiern & Tagen
  • Geänderte Stornierungsfrist
  • Home
  • Impressum
  • Kaiserhof Victoria
  • Karriere
  • Kontakt
  • Lageplan
  • Speisen
  • Umgebung
  • Vorlage Landingpage
  • Wellness
  • Zimmer
  • Allgemein
  • Geschichte

    Grand Hotel Kaiserhof Victoria   //

    Grand Hotel Kaiserhof Victoria

    Prägend für das Weltbad Bad Kissingen //

    Das Grand Hotel Kaiserhof Victoria ist symptomatisch und prägend für die Geschichte des Weltbades Bad Kissingens mit seiner berühmten Badetradition, die schon der Hochadel des 19. Jahrhunderts zu schätzen wusste. Im Laufe der Jahrhunderte entstand ein Ensemble mit vier Komplexen. Mit einer Fläche von rund 14.000 Quadratmetern gehören wir zu den größten Häusern der Stadt.

    Die Geschichte unseres Hauses reicht bis in die Anfänge des 19. Jahrhunderts zurück, als das Königreich Bayern entstand. In vielen Staaten Europas regierten Kaiser. Deutschland wandelte sich langsam vom Agrarstaat zum Industriestaat. In den Mauern unseres Gebäudes begegneten sich Kaiser, Königinnen und Könige, Prinzessinnen und Prinzen, Landesfürsten und Exzellenzen, Grafen und Barone, aber auch der Welt- und Geldadel. Im Grand Hotel genoss der Hochadel nicht nur die Vorzüge der Badekur, sondern schrieb Geschichte, die für ganz Europa maßgeblich war.

    Verfolgen Sie die
    spannende Geschichte
    unseres Hauses:

    Kaiserhof Victoria - Geschichte - Postkarte
    1544
    Erstmalige Nennung Bad Kissingens als Badeort
    1824
    Aufstieg der Badestadt unter dem bayerischen König Max I. und König Ludwig I.
    1825
    Bau des ersten Wandelganges
    1835
    Bau des Haupthauses (damals Hotel Karl von Hess) durch Karl Hess aus Fulda, später erstes Hauses des künftigen Grand Hotels Kaiserhof Victoria
    1838
    Bau des Arkadenbaus
    1839/40
    Bau des Hotels Kaiser (Besitzer Cornelius Heile). Später das zweite Haus des künftigen Grand Hotels Kaiserhof Victoria
    1852 – 1890
    Ständige Besuche des Hochadels in Bad Kissingen (Gästeliste)
    1864
    Die Kaiser-Kur etabliert sich durch die Besuche von Kaiserin Sisi und Kaiser Franz Joseph
    1872
    Übernahme durch Heinrich Calmbacher aus Meiningen / Umbenennung in Hotel Victoria und Bau eines zweiten Stockwerks
    1873
    Übernahme des Hotel Kaiser durch Johann Kaiser
    1873
    Bau des Kaisersaal-Restaurants
    1874
    Bau der Gartenvilla im klassizistischem Stil
    1881
    Umbenennung Hotel Kaiser in Kaiserhof
    1883
    Ernennung von Bad Kissingen zum Bad durch König Ludwig II. von Bayern
    1884
    Übernahme des Hotels Kaiserhof durch die Gebr. Todt
    1888
    Verbindung der beiden Haupthäuser durch die neuen Eigentümer, die Gebr. Todt
    1899
    Besitzer des Grand Hotels wird Georg J. Liebscher aus München / Erwerb des Nachbarhotels als drittes Gebäude in der Martin-Luther-Straße
    1904
    Bau des Wintergartens im Jugendstil als Ergänzung zum Speisesaal
    1905
    Bau des Hauses Dietz
    1905 – 1913
    Neubauten wie Theater, Wandelhalle, Quellenhalle und Regentenbau
    1912
    Bau des Palmengartens (heutige Rezeption)
    1920er Jahre
    Aufbau einer neuen sozialen Gästemittelschicht (Banker, Beamte, Politiker) als Nachfolger des Hochadels
    1924
    Optische Harmonisierung der drei Häuser mit dem Anbau von Eisenbalkonen und einem Säulenvorbau
    1951
    Verpachtung des Hotels als Kur- und Erholungsheim an die Arbeiterwohlfahrt Bayern
    1959
    Wiederaufnahme des Kurbetriebs nach den Weltkriegen, erste Gäste sind u.a. Neil Armstrong und König Bhumibol mit Königin Sirikit
    1963/1981
    Verkauf an die Arbeiterwohlfahrt, Bezirksverband Unterfranken / Umgestaltung zum Luxushotel
    1993
    Übernahme durch Investor Rudi May / Umwandlung in eine Rheuma-Fachklinik / Bau des Gartenflügels
    1996
    Einstellung des Betriebs aufgrund der Gesundheitsreform
    2008
    Wiedereröffnung als Luxushotel Kaiserhof Victoria
    2020
    Umfassende Renovierung und Modernisierung des Grand Hotels Kaiserhof Victoria
    2021
    Eröffnung der Spa-Landschaft ELEMENTE

    Sehen Sie hier einen Auszug der Gästeliste im Grand Hotel Kaiserhof Victoria:

    Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn

    Kaiserin Elisabeth von Österreich
    (Bild: Wikipedia) 

    10. Juni 1857
    Graf von Clam-Gallas mit Gräfin von Clam-Gallas
    1. Juni 1858
    Königin Pauline von Württemberg (unter dem Pseudonym „Gräfin von Teck“), Prinzessin Catharine von Württemberg (unter dem Pseudonym „Gräfin Catharine von Teck“)
    16. Mai 1861
    Friedrich Wilhelm I., Kurfürst von Hessen (unter dem Pseudonym „Herr Graf von Hanau“)
    2. Juni 1862
    Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn (unter dem Pseudonym „Gräfin von Hohenembs“) mit Generalmajor Alfred von Königsegg-Aulendorf, dessen Ehefrau Paula Gräfin Königsberg-Aulendorf, geb. Gräfin Bellegarde, Hofrath Dr. Fischer, Elisabeths Hofdame Caroline Gräfin von Hunyady
    16. Juni 1863
    Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn (unter den Pseudonymen „Herr Graf und Frau Gräfin von Hohenembs“)
    2. Mai 1863
    Gertrude von Hanau, Gattin von Friedrich Wilhelm I. mit ihrer Schwiegertochter, Prinzessin Wilhelm von Hessen-Philippsthal-Barchfeld
    17. Mai 1863
    Friedrich Wilhelm I., Kurfürst von Hessen (unter dem Pseudonym „Herr Graf von Hanau“)
    17. Mai 1863
    Seine Erlaucht Herr Bruno Graf zu Ysenburg und Büdingen mit Gemahlin
    22. Juni 1863
    Seine Hoheit Leopold von Sachsen-Coburg und Gotha mit Gemahlin und Baronin Buttenstein mit Familie
    16. Juni 1864 so genannte „Kaiser-Kur“
    Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn (unter den Pseudonymen „Herr Graf und Frau Gräfin von Hohenembs“) mit den Grafen Folliot de Crenneville, Alfred von Königsegg-Aulendorf, Prinz Constantin zu Hohenlohe-Schillingsfürst, Fürstin Helene von Thurn und Taxis sowie den Gräfinnen Caroline von Hunyady und Paula Königsberg-Aulendorf
    2. Juli 1865
    Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn (unter dem Pseudonym „Gräfin von Hohenembs“) mit Generalmajor Alfred von Königsegg-Aulendorf, dessen Ehefrau Paula Gräfin Königsberg-Aulendorf, geb. Gräfin Bellegarde, Elisabeths Hofdame Caroline Gräfin von Hunyady, Leopold Ritter Bayer von Mörthal
    16. Juli 1867
    Ihre königliche Hoheit Gertrude von Hanau, Gattin von Friedrich Wilhelm I. (unter dem Pseudonym „Fürstin von Hanau“)
    18. Juni 1867
    Fürst Jussupow, Kammerherr und wirklicher Geheimrath seiner Majestät des Kaisers von Russland, mit Gemahlin
    19. August 1867
    Herzogin Duchess of Buccleuch mit Lady Margret, Mary Scott, Lord Henry Scott
    10. Juni 1868
    Ihre kaiserliche Hoheit die durchlauchtigste Frau Erzherzogin Elisabeth von Österreich
    7. Juli 1868
    Seine kaiserliche Hoheit Erzherzog Karl Ferdinand von Österreich
    5. August 1868
    Seine königliche Hoheit der Großherzog Ludwig III. von Hessen und bei Rhein
    16. Juni 1869
    Seine Hoheit der Herzog Ernst I. von Sachsen-Altenburg
    16. Juli 1870
    Ihre kaiserliche Hoheit die Frau Großherzogin Marie von Mecklenburg-Strelitz und Herzogin Caroline von Mecklenburg-Strelitz
    22. Juli 1871
    Alexandra von Dänemark, Gemahlin des Prince of Wales Eduard VII. (unter dem Pseudonym „Baronin Renfrew“) mit fünf Kindern, General Sir William Knollys
    8. August 1871
    Herr Graf Kronborg mit Gemahlin Baronesse Danneskjold-Samsoe
    6. Juli 1871
    Fürst Nicolaus von Gagarin
    23. Juli 1872
    Seine königliche Hoheit Herzog Max Emanuel in Bayern
    23. Juli 1872
    Ihre königlichen Hoheiten Prinz und Prinzessin Philipp von Sachsen-Coburg und Gotha, Ihre königliche Hoheit die Prinzessin Amalie von Sachsen-Coburg und Gotha
    23. Juli 1872
    Ihre königliche Hoheit Ludwig Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha
    20. Juni 1876
    Frau Herzogin de Castro mit Herrn Graf de la Tour en Voivre und Fräulein McShane
    2. Juli 1876
    Seine Exzellenz Herr Graf Maximilian Coudenhove
    30. Juli 1876
    König beider Sizilien Franz II. mit Gemahlin Königin beider Sizilien Marie (unter dem Pseudonym „Herr Graf und Frau Gräfin Trani“)
    14. Mai 1878
    Ihre königliche Hoheit Elisabeth von Sachsen-Altenburg (unter dem Pseudonym „Gräfin Rastede“)
    1880
    Ihre königliche Hoheit Großherzogin von Mecklenburg-Strelitz Augusta Karoline von Cambridge (unter dem Pseudonym „Gräfin von Schwerin“)
    2. August 1888
    Seine Durchlaucht Fürst Günther von Schwarzburg-Rudolstadt
    2. August 1888
    Seine Exzellenz Maximilian Graf Coudenhove
    1897
    Fürstin von Troubetskoy
    1. September 1897
    Seine Hoheit der Thakore Saheb von Mori, Von Mori mit Herrn Gokal und Kurien

    Tipp

    Sie interessieren sich für die Geschichte unseres Hauses? Fragen Sie nach unserer anschaulich geschriebenen Dokumentation „Kaiser-Kur im Grand-Hotel – Geschichte und Schicksale“!

    Wann erholen Sie sich im Grand Hotel Kaiserhof Victoria?

    Kaiserhof Victoria - Logo
    Kaiserhof Victoria - Logo - Elemente Spa
    Kaiserhof Victoria - Logo - stelldichein